FANDOM


Tag 17 ist Donnerstag, der 9. Dezember 1982 im Storymodus. Ein neuer Wärter wird an der Grenze stationiert.

SpielweisenänderungenBearbeiten

  • Eine Wohnung der Klasse 6 könnte am Ende des Tages verfügbar werden, wenn man schon in einer Wohnung der Klasse 7 wohnt.

VorschriftenBearbeiten

EreignisseBearbeiten

  • Ein neuer Wärter, Sergiu Volda, erscheint zu Beginn des Tages.
    • Sergiu zählt als Einreisewilliger, da er den Zähler um eins erhöht.
  • Der dritte Einreisewillige ist ein EZIC-Bote. Er bringt eine Notiz, auf der steht, dass der Grenzübertritt des gestrigen Tages nicht das Verschulden von EZIC gewesen sei und dass einer ihrer Agenten später am Tag erscheinen und den Vorfall untersuchen würde. Er gibt dem Inspektor einen Entschlüssler, der dazu benutzt werden kann, den Agenten zu identifizieren (siehe unten).
  • Der siebte Einreisewillige ist ein Journalist mit nur einem Pass und einem Presseausweis. Wenn man ihn durchlässt, erhält man einen Verweis. Die Schlagzeile an Tag 18 hängt davon ab, ob seine Einreise genehmigt wurde oder nicht, aber das Resultat dieser Begegnung, die Einführung des Stempels Grund der Ablehnung, kann nicht verhindert werden.
  • Die neunte Einreisewillige ist Marie Escalli, der vorher erwähnte EZIC-Agent. Dies kann bestätigt werden, indem man den Entschlüssler über ihren Pass legt. Wenn man sie durchlässt, kassiert man einen Verweis und erfüllt eine der erforderlichen EZIC-Aufgaben, die für Ende 19 nötig sind und verhindert somit Ende 20.
  • Am Ende des Tages informiert das Spiel den Spieler, dass der Sohn des Inspektors in zwei Tagen Geburtstag hat. Um ihm ein Geschenk zu kaufen, muss der Inspektor bis morgen Abend mindestens 25 Credits übrig haben.
  • Wenn Marie Escalli durchgewunken wurde, erhält der Inspektor 20 Credits von EZIC am Ende des Tages.

TranskriptionenBearbeiten

Siebter EinreisewilligerBearbeiten

Vorstellung:

  • [Inspektor] Was ist der Zweck Ihrer Reise?
  • Ich arbeite an einem Bericht über die Verhältnisse in Arstotzka.
  • [Inspektor] Dauer des Aufenthalts?
  • So lange wie nötig.

Wenn verhört:

  • [Inspektor] Sie haben nicht alle erforderlichen Papiere.
  • Ich bin Journalist.
  • Sie haben da doch meinen Paß.

Wenn genehmigt:

  • Sie sind der langsamste Inspektor, den ich jemals erlebt habe.
  • Kein Wunder, daß Arstotzka vor die Hunde geht.

Wenn verweigert:

  • Ein Skandal ist das!
  • Warum weisen Sie mich ab?
  • [Inspektor] Ihr Presseausweis ist für die Einreise nicht von Bedeutung.
  • Sie verletzen meine Grundrechte!
  • Ihren korrupten Machtmißbrauch muß ich mir nicht bieten lassen!
  • Darüber werden Sie noch was Schönes zu lesen bekommen!

Die Wahrheit von Arstotzka-SchlagzeilenBearbeiten