FANDOM


Escalli Code

Der Entschlüssler über ihrem Pass enthüllt die Buchstaben E, Z, I und C

Marie Escalli
ist eine EZIC-Agentin, die an Tag 17 geschickt wird, um die Grenzattacken zu untersuchen. Wenn man sie nach Arstotzka durchlässt, zählt das als Erfüllen einer der benötigten EZIC-Aufgaben für Ende 19, was das Erreichen von Ende 20 sofort unmöglich macht.

Im SpielBearbeiten

Escalli ist die neunte Einreisewillige an Tag 17. Sie hat einen arstotzkanischen Pass aber keinen Ausweis. Sie kann als Agentin entlarvt werden, indem man den Entschlüssler, den man von einem EZIC-Boten erhalten hat über ihren Pass legt (die Buchstaben E, Z, I und C erscheinen).

Wenn Escalli über die Grenze gelassen wird, erhält der Inspektor 20 Credits von EZIC am Ende des Tages. Kurz bevor sie die Grenzkabine verlässt, erzählt sie dem Inspektor, dass sie den Mann in Rot nicht als Gefahr sieht, was auf die Ereignisse von Tag 23 andeutet.

Ihr Aussehen, Geburtsdatum, die ausstellende Stadt und Ablaufdatum des Passes werden zufällig generiert. Die Informationen, die für den Code benötigt werden (Name, Staatsbürgerschaft und Pass-Nummer) sind immer gleich.

TranskriptionenBearbeiten

Wenn sie die Kabine betritt, sagen weder der Inspektor noch sie irgendetwas. Wenn sie verhört wird, passiert ein normaler Dialog, der bei jedem Einreisewilligen ohne Ausweis generiert würde. Es gibt auch keinen speziellen Dialog, wenn sie abgewiesen wird.

Wenn genehmigt:

  • Für Arstotzka und den Orden.
  • Die anderen sehen das nicht so, aber ich halte den Mann in Rot nicht für eine Gefahr.
  • [Inspektor] Was?
  • Egal.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.